Home      English
 
Leben

Krenek und die Musikvermittlung

Constanze Wimmer, Expertin in Sachen Musikvermittlung, geht auf Kreneks – für die 30er Jahre außergewöhnliche –musikpädagogische Ansichten ein und vergleicht sie mit heutigen Positionen. “… Krenek legt den Finger in eine Wunde der Musikvermittlung, die über 70 Jahre später noch nicht geschlossen werden kann.“ Die Wunde, die Constanze Wimmer hier anspricht, betrifft die Kluft zwischen musikalischer Praxis und  – ein Weg, den Krenek massiv einfordert - dem intellektuellen Verstehen von musikalischen Prozessen. Aber lesen Sie selbst …>>>>>   hier weiterlesen

Politik und Gesellschaft

Krenek und die Krise

Manfred Reichl, Unternehmer und Wirtschaftsberater gibt eine die weitsichtige Replik auf Kreneks Ausführungen zur Weltwirtschaftskrise von 1929. Er analysiert die entsprechende Passage aus Kreneks Autobiografie „Im Atem der Zeit“ mit Fokus auf die heutige Wirtschaftslage. >>>>>   hier weiterlesen

Werk

Glenn Goulds Sicht der Dinge

Glenn Gould, einer der glühendsten Bewunderer des Komponisten, widmete Krenek den Artikel "A Festschrift for "Ernst Who???".>>>>>   hier weiterlesen